Regionaltreffen norddeutscher Reiseradler

Im Rad-Forum wurde angeregt, über Pfingsten 2005 ein Regionaltreffen in Norddeutschland zu veranstalten.
Manfred (sei Dank) übernimmt die Organisation, der gemeine Rest muss sich nur noch überlegen, wie er zum Bistensee in den Naturpark Hüttener Berge kommt. Da will ich natürlich auch dabei sein.

Manfred und JanMit Chris und Andrea verabrede ich mich am Hamburger Hauptbahnhof. Doch in dem Getümmel kann ich die Beiden nirgends entdecken und so steige ich alleine in den Zug.
Das Fahrradabteil ist ziemlich voll und einige Radler, die noch mit wollen, werden vom Zugbegleiter abgewiesen.
Als ich am frühen Abend auf dem Campingplatz eintreffe, sind nur Manfred und Jan dort. Ob es wirklich ein Minitreffen wird?
Doch einige Stunden später kommen auch Andrea und Chris an. Wegen irgendwelcher Signalstörungen bei der Bahn hatten sie den Anschlusszug in Hamburg verpasst. Und als es dunkel wird, taucht auch Falk aus Leipzig noch auf.

Fährüberfahrt Bei strahlendem Sonnenschein starten wir am nächsten Morgen zur Schlei-Tour. Zu meiner Freude gehört zur Tour auch eine kleine Fährüberfahrt. Und gleich nach der Überfahrt gibt es eine Kaffeepause.
Frühstück Kaffeepause Beim Herumsitzen wird es allerdings etwas kühl, und als es auch noch zu tröpfeln beginnt, schwingen wir uns auf die Räder, und schaffen es tatsächlich, dem Regen davon zu fahren.
Gutshaus Fotopause In Lindau kommen wir an dem Gutshaus aus der Fernsehserie "Der Landarzt" vorbei. Klar, dass hier ein Fotostop eingelegt wird, auch wenn ich, als nicht Fernseher, gar nicht weiß, worum es geht.

Dann geht es weiter nach Rieseby zum Eis essen. Die Schlei überqueren wir dabei über eine Hebebrücke.
Nach dem Eis macht Jan sich wieder auf den Rückweg nach Hamburg und wir fahren weiter, zurück zum Campingplatz. Dort sind inzwischen weiter Radler eingetroffen, und gegen Abend wird es auf dem Zeltplatz schon fast eng.
Zum Glück gibt es auf dem Campingplatz eine große Halle, in der wir es uns bei dem einsetzenden Regen gemütlich machen dabei. Auch zu essen gibt es reichlich. Das Grillfleisch wurde angeliefert und den Rest haben die Radler aus Kiel mit.
Sascha berichtet und zeigt die Fotos von seiner Südamerika-Tour.
Ein gemütlicher Abend, der bis in die Nacht geht.

Falk Beim Frühstück am nächsten Morgen wird kräftig über mögliche Radtouren diskutiert.
Zum Schluss bleiben zwei Möglichkeiten übrig: Entweder ins Storchendorf Bergenhusen oder zu den Moorleichen in Schloss Gottorf. Ich entscheide mich für die Moorleichentour.
Doch leider kann man die Moorleichen nur sehen, wenn man eine komplette Schlossbesichtigung bucht. Dazu haben wir weder Zeit noch Lust und so geht es ohne Moorleichen weiter.

Kaffeepause Als wir auf der Weiterfahrt am Flughafen von Kropp eine Kaffeepause einlegen, überkommt es Sascha, Axel und Falk, und die drei buchen einen Rundflug.
Bis der losgeht, dauert es aber noch einige Zeit und wir machen uns auf den Rückweg zum Campingplatz. Doch nun drängt die Zeit. Die drei treten in die Pedalen und ich bleibe allein, auf weiter Flur, zurück.

Als ich auf dem Campingplatz ankomme, sind die Leute von der Storchentour auch schon zurück.
Gemeinsam warten wir nun auf ein über den Platz kreisendes Flugzeug. Mir wird das Warten zu lang und ich bin sicher, dass die drei den Piloten nicht überzeugen konnten, und so gehe ich duschen.
Klar, dass die drei diese Zeit nutzen, um sich doch noch über den Campingplatz fliegen zu lassen.

Sonnenuntergang Gruppenbild Sollen sie ruhig fliegen, wir anderen gehen derweil schon mal im Landgasthof König Ludwig essen. Dort können wir bei dem guten Wetter auf der Terrasse sitzen und einen herrlichen Sonnenuntergang bestaunen.

Am Montag machen sich alle wieder auf die Heimreise. Fast alle radeln nach Kiel, um von dort die Bahn zu nehmen. Nur ich möchte noch mit dem Rad nach Hamburg fahren.
Doch als es unterwegs zu regnen beginnt, verlässt auch mich die Lust und in Neumünster steige ich in einen Zug nach Hamburg.
Ein schönes und gelungenes Treffen, das auf jeden Fall wiederholt werden sollte.

Zurück zur Übersicht