Radreise nach Gotland

Mit und ohne Karte fand Luvo sehr eigensinnig seine eigenen Umwege nach Gotland. Er traf zwar Möwe und Elch, aber keine einzige Mücke. Wahrscheinlich lag es daran, dass auch die schwedischen Mücken keinen Flieder mögen.
Wieder gab es unterwegs literweise Kaffee, und trotz zahlreicher Gelegenheiten steckte er noch nicht einmal eine Fußspitze in natürliches Wasser in der freien Natur.

Radreise nach Gotland, Teil 1

Göteborg - Forsvik

VästgötaledenBei nahezu unerträglicher Hitze machte ich mich in Göteborg auf den Weg nach Gotland. Mit der falschen Karte in meinem GPS-Empfänger, und nur auf meinen eigenen Orientierungssinn angewiesen, versprach das doch eine spannende Tour zu werden.

Radreise nach Gotland, Teil 2

Forsvik - Nynäshamn

BauernhofIn der Hoffnung wenigsten die grobe Richtung nach Gotland einzuhalten, folgte ich - ständig den Geruch von Flieder in der Nase - einigen ausgeschilderten Radrouten. Ein Speichenbruch hielt mich einen Tag auf, aber schließlich erreichte ich Nynäshamn.

Radreise nach Gotland, Teil 3

Nynäshamn - Mönsterås

RaukarEndlich erreichte ich Gotland. Mein Zeitfenster war schon arg zusammen geschrumpft, aber eine Tour zu den Raukar auf Fårö ließ ich mir nicht nehmen. Dann musste ich aber auch schon wieder an die Rückfahrt denken.

Radreise nach Gotland, Teil 4

Mönsterås - Trelleborg

AlsterånAuch auf der Rückfahrt von Gotland nach Trelleborg musste ich mich auf meinen Orientierungssinn verlassen und irrte auf ausgeschilderten Radrouten umher, bis mich ein weiterer Speichenbruch überzeugte, ab Kristianstad die Bahn zu nehmen.